zum Directory-modus

IsocyanateZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Abb.1

Ein Isocyanat ist ein Salz oder Ester der Isocyansäure H-N=C=O. Die Ester besitzen die Konstitution R-N=C=O und addieren leicht Alkohole, Ammoniak sowie primäre und sekundäre Amine.

Die Ester mit zwei Isocyanato-Gruppen, die Diisocyanate, reagieren mit Diolen zu Polyurethanen (PUR) und besitzen deshalb erhebliche wirtschaftliche Bedeutung.

Die technisch bedeutendsten Isocyanate sind TDI (2,4-Diisocyanatotoluol), MDI (4,4'-Diisocyanatodiphenylmethan) und HMDI (Hexamethylendiisocyanat); ihre weltweite Produktion übersteigt 1 Mio Tonnen / Jahr.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Interpretation von Verbindungen mit Stickstoff und SchwefelLevel 220 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieses Kapitel beinhaltet die Interpretation von IR- und Raman-Spektren der Verbindungen, die zusätzlich Stickstoff- bzw. Schwefelatome enthalten. Anhand wichtiger Gruppenfrequenzen soll man nach Durcharbeiten dieses Abschnittes in der Lage sein, die einzelnen Stoffklassen zu unterscheiden.