zum Directory-modus

ionotropZoomA-Z

Fachgebiet - Zellbiologie, Neurobiologie, Biochemie

Ionotrope Rezeptoren wirken auf den Ionen- und Elektrolythaushalt einer Zelle. Diese Rezeptoren bilden einen Ionenkanal, der nach einer Aktivierung (d.h. der Bindung des Liganden) einen Ionenstrom durch die Membran ermöglicht und so die Leitfähigkeit der Membran bzw. das Membranpotential verändert.

Siehe auch: metabotrop