zum Directory-modus

InterkalationZoomA-Z

Fachgebiet - Genetik

Unter Interkalation versteht man eine besondere Wechselwirkung zwischen Kleinmolekülen und der DNA. Dabei schiebt sich das Kleinmolekül (z.B. das aus der molekularbiologischen Laborpraxis bekannte Ethidiumbromid) in den Raum zwischen zwei benachbarten Basenpaaren der DNA-Doppelhelix. Das hat zur Folge, dass die Geometrie des DNA-Stranges an diesen Stellen verzerrt wird, wodurch es zu Fehlern bei der Transkription und der Replikation kommen kann.