zum Directory-modus

Intensitätsverlauf am DoppelspaltZoomA-Z

Fachgebiet - Optik

Wenn ein undurchlässiger Schirm zwei gleiche parallele Spalte mit der Breite a und dem Abstand der Mittellinien g aufweist (g groß gegen a), so erzeugt einerseits jeder Spalt ein Beugungsbild, andererseits treten die beiden Strahlenbündel, die von den verschiedenen Spalten ausgehen, miteinander in Interferenz.

Das durch das Zusammenwirken der beiden Spalte erzeugte Interferenzbild überlagert das Interferenzbild der beiden Einfachspalte. Der Doppelspalt erzeugt also das gleiche Bild wie der Einzelspalt, nur überlagert sich ein neues Muster, das viel feiner ist und durch das Zusammenwirken der beiden Spalte erzeugt wird (Mehrfachspalt).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

DoppelspaltversucheLevel 160 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, die Interferenz als wichtiges Charakteristikum von Lichtwellen kennen zu lernen. Herausgestellt wird hierbei die historische Bedeutung der Entdeckung dieser Eigenschaft bei Licht, die dem Wellenmodell der Lichtausbreitung nach und nach Akzeptanz verschaffte. Besprochen wird hier zunächst die Zweistrahlinterferenz am Doppelspalt.