zum Directory-modus

IntegralschaumZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie

Integralschäume sind Schaumstoffe, deren Dichte von außen nach innen kontinuierlich abnimmt. Sie weisen einen porösen Kern und eine nahezu massive Randzone auf. Ihre Herstellung erfolgt durch Reaktionsspritzguss. Dabei wird das zu verschäumende Reaktionsgemisch in flüssiger Form in kalte Formen eingetragen, die es nach Beendigung der Verschäumungsreaktion vollständig ausfüllt. Das Temperaturgefälle vom Inneren zur Wand bewirkt eine unterschiedliche Ausdehnung des verdampfenden Treibmittels über den Formenquerschnitt. Dadurch stellt sich ein Dichteunterschied ein. Integralschäume werden vor allem aus Polyurethanen, aber auch aus Polyethylen, Polypropylen, Polystyrol, ABS und Polycarbonaten hergestellt.

Siehe auch: Polyurethan , Reaktionsspritzguss

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polyurethane II - SchäumeLevel 230 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Das Prinzip der Bildung von Polyurethanschäumen ist für die verschiedenen Schaumarten Hart-, Weich- und Integralschaum sehr ähnlich. Anlagen zur Produktion von Weich- und Hartschaum werden skizziert.