zum Directory-modus

InfektionZoomA-Z

Fachgebiet - Immunologie, Medizin

Befall eines Organismus (systemische Infektion) oder einzelner Teile (lokale Infektion) mit Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Pilzen, Protozoen, Würmern u.a. einschließlich ihrer Vermehrung im Wirt.

Die Infektion bildet die Voraussetzung für das Entstehen einer Infektionskrankheit. Deren Entwicklung und Verlauf werden einerseits von den infektiösen und pathogenen Eigenschaften des Mikroorganismus bestimmt (z.B. Übertragbarkeit, Eindringungsvermögen, Vermehrungsvermögen, Pathogenität), hängen auf der anderen Seite aber auch von der Empfänglichkeit, Abwehr- und Überwindungskraft (Immunität) des befallenen Makroorganismus ab. So können Infektionen ohne, mit leichten oder mit deutlichen klinischen Krankheitszeichen verlaufen.

Einteilen lassen sich Infektionen u.a. nach der Eintrittspforte des Erregers (z.B. über die Haut, über die Schleimhäute, über den Darm), nach der Übertragbarkeit des Erregers (über Zwischenwirte bzw. direkt von Mensch zu Mensch), nach dem zeitlichen Ablauf der Krankheitserscheinungen (akut, chronisch, latent u.a.) oder nach der Art des Krankheitserregers (viral, bakteriell).

Zu den beim Menschen verbreitetsten Infektionskrankheiten gehören die gewöhnliche Erkältung, Windpocken, Cholera, Diphtherie, Röteln, Grippe, Malaria, Mumps, Tollwut, Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

1 - Einleitung zur Themenreise WirkstoffeLevel 245 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit gibt eine allgemeine Einführung in die Thematik der Wirkstoffsuche, von der Historie bis zur Moderne. Sie beschäftigt sich mit der historischen Fortentwicklung der Wirkstoffsuche, von der Volksmedizin über die Identifizierung von Leitstrukturen bis zur gezielten Konstruktion von Wirkstoffen am Computer. Außerdem werden Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebs, bakterielle und virale Infektionskrankheiten als wichtige Indikationsgebiete der modernen Wirkstoff-Forschung einführend beschrieben.

3.1 - 3.5 - Cimetidin (gesamt)Level 3100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt die Entwicklung des Ulcus-Therapeutikums Cimetidin. Zu Beginn werden die grundlegenden Informationen zu Ulcera (Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre) aufgearbeitet. Im Folgenden wird die Entwicklung von Cimetidin ausgehend von Histamin als erste Leitstruktur besprochen. Den Abschluss bildet die Besprechung von Optimierungen ausgehend vom Wirkstoff Cimetidin, die zu den modernen hochwirksamen Ulcus-Therapeutika geführt haben.

3.1 - Cimetidin - MagengeschwüreLevel 240 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich mit der Verbreitung, den Symptomen, der Morphologie, den Folgen, der Historie, der Diagnose, der Behandlung und den Ursachen von Magengeschwüren.