zum Directory-modus

Immunglobulin-SuperfamilieZoomA-Z

Fachgebiet - Immunologie

Der Begriff Superfamilie wird bei den zahlreichen Klassifikationssystemen von Proteinen nicht immer einheitlich verwendet, bezeichnet aber ganz allgemein eine Gruppe von Proteinfamilien, die Struktur- und Sequenzähnlichkeiten aufweisen und daher vermutlich evolutionsbiologisch miteinander verwandt sind.

Die Superfamilie der Immunglobuline ist die größte Superfamilie und wird auf der Basis einer bei allen Mitgliedern vorhandenen Immunglobulin-ähnlichen Faltungsdomäne klassifiziert, die sich vermutlich in der Evolution schon bei den ersten mehrzelligen Metazoen gebildet hat. Zu dieser Familie gehören neben den Immunglobulinen selbst noch zahlreiche andere Proteine wie z.B. Adhäsionsmoleküle (Integrine, Selectine), T-Zell-Rezeptoren oder der MHC, Wachstumsfaktoren wie der FGF (fibroblast growth factor), aber auch bakterielle Oberflächen-Adhäsionsproteine wie das Intimin.