zum Directory-modus

HypothalamusZoomA-Z

Fachgebiet - Physiologie, Biochemie

Der Hypothalamus ist Teil des so genannten Zwischenhirns (Diencephalon), welches zwischen dem Mittel- und Endhirn lokalisiert ist. Zum Diencephalon gehören ferner der Subthalamus, der Thalamus, sowie der Meta- und Epithalamus. Dem Hypothalamus kommen folgende essentielle Funktionen zu: Regulation des Wasserhaushaltes, der Nahrungsaufnahme und der Körpertemperatur. Durch seine unmittelbare Verbindung mit der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) reguliert der Hypothalamus darüber hinaus endokrine Vorgänge und koordiniert als übergeordnetes System vegetatives und endokrines System. Die Koordination des Endokrinsystems erfolgt über die Synthese, Freisetzung und Sezernierung so genannter Liberine (releasing hormones ) oder Statine (Inhibine, inhibiting hormones). Diese entfalten ihre Wirkung über den Hypophysenvorderlappen (Adenohypophyse). Die neurosekretorischen Hormone antidiuretisches Hormon (ADH) und Oxytocin gelangen über einen axoplasmatischen Transport in den Hypophysenhinterlappen (Neurohypophyse).

Siehe auch: Hormone , Oxytocin , Vasopressin

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

2.1 - 2.5 - Aspirin (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Die Abschnitte dieser Lerneinheit beschreiben die historischen Zusammenhänge und die Entdeckung des Aspirins durch Felix Hoffmann, sowie die im Laufe des 20. Jahrhunderts neu entdeckten Indikationsgebiete für Aspirin. Nach einer ausführlichen Behandlung der biochemischen Grundlagen der Aspirin-Wirkung durch Hemmung der Cyclooxygenase im Arachidonsäure-Stoffwechsel folgen eine Erläuterung der medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und der Aspirin-Wirkung. Den Abschluss bildet ein umfangreiches Kapitel, in dem die Struktur der Cyclooxygenase und die molekularen Wechselwirkungen zwischen Aspirin und der Cyclooxygenase beschrieben werden.

2.3 - Aspirin - KrankheitenLevel 260 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit erläutert die medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und Prostaglandinen und somit der Aspirin-Wirkung (Hemmung der Prostaglandin-Biosynthese).