zum Directory-modus

HypophyseZoomA-Z

Fachgebiet - Physiologie, Biochemie

Die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) hängt mit ihrem Stiel (Infundibulum) am Zwischenhirn (Diencephalon), welches wiederum den 3. Ventrikel umgibt. Sie besteht aus zwei anatomisch separaten Teilen, dem so genannten Hypophysenvorder- (Adenohypophyse) und dem Hypophysenhinterlappen (Neurohypophyse). Die Adenohypophyse ist der Bildungsort für eine Reihe von Polypeptidhormonen, wie ACTH1), TSH2), LH3), STH, Prolactin oder FSH4), deren Sekretion durch die Hypothalamus-Liberine/Statine gesteuert wird. Über die Hormon-Produkte und auch bestimmte Substrate erfolgt eine Rückkopplungshemmung auf der Ebene des Hypothalamus und der Hypophyse (engl. "long loop feedback/ short loop feedback").

Siehe auch: Hormone , Hypothalamus

1)ACTH: adrenocorticotropes Hormon, Corticotrophin
2)TSH: Thyreoidea-stimulierendes Hormon, Thyrotropin
3)LH: luteinisierendes Hormon, Lutropin
4)FSH: Follikel-stimulierendes Hormon, Follitropin