zum Directory-modus

Fachgebiet - Quantenphysik

HOMO ist die Abkürzung für Highest Occupied Molecular Orbital, das höchste mit Elektronen besetzte Orbital eines Moleküls.

In einem Molekül stehen verschiedene Molekülorbitale zur Verfügung, die von den vorhandenen Elektronen besetzt werden. Diese Orbitale haben eine unterschiedliche Energie und werden gemäß den Hund'schen Regeln besetzt. Das HOMO ist dabei das energiereichste besetzte Orbital.

Von Bedeutung ist der Energieunterschied zwischen dem HOMO und dem LUMO (Lowest Unoccupied Molecular Orbital) für angeregte Molekülzustände (UV /Vis-Spektroskopie). Weiterhin bestimmen die Symmetrien dieser sogenenannten Grenzorbitale den Verlauf von chemischen Reaktionen.

Siehe auch: LUMO , Hund'sche Regeln

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Einleitung C-H-acide VerbindungenLevel 230 min.

ChemieOrganische ChemieKeto-Enol

Die Lerneinheit beschreibt die Grundlagen der C-H-Acidität.

Biosynthese der Endiandrinsäure BLevel 330 min.

ChemieOrganische ChemiePericyclische Reaktionen

In dieser Lerneinheit wird der Mechanismus der Biosynthese der Endiandrinsäure B detailliert unter anderem mit Hilfe eines umfangreichen und sehr detaillierten 3D-Molekülmodell-Chime-Exkurses erläutert.