zum Directory-modus

Herz-Kreislauf-ErkrankungenZoomA-Z

Fachgebiet - Medizin

Der Begriff Herz-Kreislauf-Erkrankung ist nicht genau definiert. Meistens beschreibt er sämtliche Erkrankungen des Herzens und des Blutkreislaufs. In der Humanmedizin zählen alle angeborenen und nicht durch Verletzung erworbenen Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufs und der Gefäße dazu. Häufig werden die meisten Krankheiten des Herzens und der Arterien, nicht jedoch der Venen und Lymphgefäße einbezogen. Dazu zählen beispielsweise Bluthochdruck, Herzinfarkt, Hirninfarkt, Arteriosklerose, Thrombose, Hypotonie.

Siehe auch: Gefäßerkrankungen

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

1 - Einleitung zur Themenreise WirkstoffeLevel 245 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit gibt eine allgemeine Einführung in die Thematik der Wirkstoffsuche, von der Historie bis zur Moderne. Sie beschäftigt sich mit der historischen Fortentwicklung der Wirkstoffsuche, von der Volksmedizin über die Identifizierung von Leitstrukturen bis zur gezielten Konstruktion von Wirkstoffen am Computer. Außerdem werden Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebs, bakterielle und virale Infektionskrankheiten als wichtige Indikationsgebiete der modernen Wirkstoff-Forschung einführend beschrieben.