zum Directory-modus

Alfred Day HersheyZoomA-Z

Biographie

Geboren
4. Dezember 1908 in Lansing/Michigan
Gestorben
22. Mai 1997 in Syosset/New York

Zusammen mit Max Delbrück und Salvador Luria erforschte Hershey Bakteriophagen und entdeckte, dass zwischen verwandten Bakterienviren unter bestimmten Bedingungen ein Austausch genetischer Information möglich ist. 1952 erkannten er und Martha Chase, dass beim viralen Infektionsvorgang am Bakterium nur die DNA des Erregers in dieses hineingeschleust wird, dass sich die genetische Information des Virus also auf die Zelle überträgt.

Durch Hersheys Forschungen wurde eine bessere Kenntnis der Vererbungsmechanismen und der Vorgänge bei Entwicklung und Wachstum von Organen und Geweben gewonnen.

Chronologie

1908Geboren am 4. Dezember in Lansing/Michigan
1926 - 1930Studium der Chemie am Michigan State College. Er arbeitete als Forschungsassistent an der Universität Michigan und promovierte 1934. In der bakteriologischen Abteilung der Washington Universität in St. Louis/ Missouri forschte er auf dem Gebiet der Immunologie und lehrte dort ab 1936.
1950 Habilitation zum Professor für Bakteriologie an der Washington Universität in St. Louis/ Missouri
1950 - 1974Mitglied der Wissenschaftlergruppe Genetik am Carnegie-Institut in Cold Spring Harbor/ New York
1962 - Direktor der genetischen Forschungsabteilung des Carnegie-Institut in Cold Spring Harbor/ New York
1969Nobelpreis für Medizin
1974 - Emeritierung
1997Gestorben am 22. Mai in Syosset/New York