zum Directory-modus

Alan J. HeegerZoomA-Z

Biographie

Geboren
22. Januar 1936 in Sioux City, Iowa, USA

Alan Heeger entdeckte 1977 zusammen mit seinem Kollegen Alan MacDiarmid und Hideki Shirakawa die Möglichkeit, die Leitfähigkeit von Polyacetylen durch Oxidation mit Iod, Chlor oder Brom so weit zu erhöhen, dass sie im Bereich von Halbleitern oder Metallen lag. Die neue Substanzklasse der leitfähigen Polymere kombiniert die elektrischen und optischen Eigenschaften von Leitern mit den mechanischen Vorteilen der Polymere.

Für diese Entdeckung erhielten die drei Wissenschaftler 2000 gemeinsam den Nobelpreis für Chemie. Daneben erhielt Heeger zahlreiche andere Auszeichnungen und Ehrungen.

Chronologie

1936Geboren am 22. Januar in Sioux City, Iowa, USA
- 1957Bachelor of Science in Physik und Mathematik an der Universität von Nebraska
- 1961Ph.D. an der University of California in Berkeley
1962 - 1967Assistenzprofessor an der Universität von Pennsylvania
1967 - 1982ordentlicher Professor an der Universität von Pennsylvania
1968 - 1969Gastprofessor an der Universität Genf
1974 - 1981Director des Laboratory for Research on the Structure of Matter an der Universität von Pennsylvania
1981 - 1982stellvertretender Forschungs-Dekan an der Universität von Pennsylvania
1982Professor für Physik an der Universität von Kalifornien, Santa Barbara
1982 - 1999Direktor und Forschungsleiter am Institut für Polymere und Organische Festkörper, Universität von Kalifornien, Santa Barbara
1987Professor für Werkstoffkunde, Universität von Kalifornien, Santa Barbara
1988außerordentlicher Professor für Physik an der Universität von Utah
1990 - 1994Gründer und Präsident der Firma UNIAX zur Vermarktung leitfähiger Polymere
1994Aufsichtsratsvorsitzender der Firma UNIAX
Gestorben am . in

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polyacetylen - ein Beispiel für leitfähige PolymereLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Am Beispiel Polyacetylen wird das Prinzip der leitfähigen Polymere erklärt. Für ihre Arbeiten zu diesem Thema erhielten Shirakawa, MacDiarmid und Heeger 2000 den Chemie-Nobelpreis. Da Polyacetylen an Luft nicht sehr stabil ist, wurde nach anderen leitfähigen Polymeren mit besseren Eigenschaften gesucht. Einige davon werden vorgestellt.