zum Directory-modus

HalogenwasserstoffZoomA-Z

Fachgebiet - Anorganische Chemie

Halogenwasserstoffe sind die binären Wasserstoff-Verbindungen der Halogene. Zu den Halogenenwasserstoffen gehören Fluorwasserstoff HF (Sieddpunkt 19,51 °C), Chlorwasserstoff HCl (Sieddpunkt -85,05 °C), Bromwasserstoff HBr (Sieddpunkt -66,73 °C) und Iodwasserstoff HI (Sieddpunkt -35,36 °C).

Die Halogenwasserstoffe sind farblose, stechend riechende Gase, die sich leicht in Wasser lösen. Die wässrigen Lösungen (Flusssäure, Salzsäure, Bromwasserstoffsäure, Iodwasserstoffsäure) reagieren alle sauer. HF ist als schwache Säure wenig dissoziiert, die anderen sind als starke Säuren in verdünnter Lösung praktisch vollständig dissoziiert.

Alle Halogenwasserstoffe lassen sich aus den Elementen darstellen. HF und HCl werden außerdem aus ihren Salzen, den Fluoriden und Chloriden, beim Erhitzen mit konzentrierter Schwefelsäure freigesetzt. HCl, HBr und HI lassen sich sehr gut durch Hydrolyse von Phosphortrihalogenid oder einigen anderen Nichtmetallhalogeniden darstellen.