zum Directory-modus

HalogenalkanZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Aliphatischer Kohlenwasserstoff, bei dem ein oder mehrere Wasserstoff-Atome durch Halogene ersetzt sind.

Halogenalkane finden vielfältige Verwendung u.a. als Lösungsmittel, Zwischenprodukte für organische Synthesen, Feuerlöschmittel, Anästhetika usw. Die wegen der Zerstörung der Ozonschicht besonders umweltschädlichen FCKWs gehören ebenfalls zur Substanzklasse der Halogenalkane.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

SN2 - Nucleophile Substitution zweiter OrdnungLevel 260 min.

ChemieOrganische ChemieSubstitution

Die Lerneinheit beschreibt die nucleophile Substitution zweiter Ordnung (SN2-Reaktion).

Addition von Halogenen an Mehrfachbindungen: MechanismusLevel 130 min.

ChemieOrganische ChemieAdditionsreaktionen

In dieser Lerneinheit wird der Reaktionsmechanismus der Halogenaddition an Mehrfachbindungen beschrieben. Auch die praktische Durchführung und der Nachweis des Mechanismus werden erläutert.

Addition von Halogenen an Mehrfachbindungen: StereochemieLevel 130 min.

ChemieOrganische ChemieAdditionsreaktionen

Diese Lerneinheit erklärt die Stereochemie der Halogenaddition an Mehrfachbindungen anhand der Beispiele cis-Buten und trans-Buten.

Addition von Halogenen an Mehrfachbindungen: AnwendungLevel 130 min.

ChemieOrganische ChemieAdditionsreaktionen

Diese Lerneinheit beschreibt die Anwendungen der Halogenaddition an Mehrfachbindungen im Labor und in der Industrie.

Einführung in die Chemie der Halogenalkane (Alkylhalogenide)Level 240 min.

ChemieOrganische ChemieHalogenalkane

Einführung in die Chemie der Halogenalkane (Alkylhalogenide): typische Reaktionen, Nomenklatur, physikalische Eigenschaften, Synthesen sowie Halogenalkane in der Natur, Industrie und Landwirtschaft sind die Themengebiete dieser Lerneinheit.