zum Directory-modus

Camillo GolgiZoomA-Z

Biographie

Geboren
07. Juli 1843 in Corteno unweit von Brescia, Italien
Gestorben
21. Januar 1926 in Pavia, Italien

Camillo Golgi, Mediziner und Physiologe, studiert Medizin an der Universität von Pavia und führt nach seinem Abschluss 1865 seine Arbeiten im Krankenhaus von San Matteo fort. Ab 1872 arbeitet er als Chefarzt am Krankenhaus für chronische Erkrankungen in Abbiategrasso, wo er seine bahnbrechenden Forschungen über das Nervensystem beginnt. 1881 kehrt Golgi an die Universität in Pavia als außerordentlicher Professor für Histologie am Lehrstuhl für Allgemeine Pathologie zurück.

Golgi identifiziert die drei verschiedenen Erreger für Malaria und entwickelt eine Methode, die einzelnen Stadien des Parasiten zu fotografieren.

Im Jahr 1906 erhält er zusammen mit Santiago Ramón y Cajal den Medizin-Nobelpreis für ihre Arbeit über die Struktur des Nervensystems. Die bedeutendste Leistung, die Golgi vollbracht hat, war die Entwicklung einer Methode, einzelne Nerven und Zellstrukturen einzufärben. Diese Methode - eine histologische Färbung mit Silbernitrat - wurde als "Schwarze Reaktion" bekannt und machte erstmals den nach Golgi benannten Golgi-Apparat sichtbar.

Chronologie

1843Geboren am 07. Juli in Corteno unweit von Brescia, Italien
- 1865 Studium der Medizin an der Universität Pavia unter Mantegazza, Bizzozero und Oehl;
1865 - 1872St. Matteo Krankenhaus in Pavia
1872Chefarzt am Krankenhaus für chronisch Kranke in Abbiategrasso
außerordentlicher Professor für Histologie an der Universität Pavia
1881Lehrstuhl für allgemeine Pathologie an der Universität Pavia; Honorarprofessor an der Universität Berlin
1906Nobelpreis für Medizin zusammen mit Santiago Ramón y Cajal für ihre Arbeiten über die Struktur des Nervensystems
1924tritt aus Protest gegen den zunehmenden Antisemitismus in den Ruhestand
1926Gestorben am 21. Januar in Pavia, Italien