zum Directory-modus

GewichtsmittelZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie

Das Gewichtsmittel oder die gewichtsmittlere Molmasse ist folgendermaßen definiert:

M¯w=ni·Mi2ni·MiM¯w = gewichtsmittlere Molmasseni = Zahl der Makromoleküle in der Probe mit genau i Repetiereinheiten Mi = Molmasse i

Das Gewichtsmittel erhält man durch Methoden, die Größe und Gestalt eines Moleküls in Lösung berücksichtigen, z.B. statische Lichtstreuung, Röntgenkleinwinkelstreuung und Sedimentationsgleichgewichtsmessungen.

Siehe auch: Zahlenmittel

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Analytische UltrazentrifugeLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Der Aufbau einer Ultrazentrifuge wird beschrieben. Dabei wird besonders auf die Sektorform der Messzelle eingegangen. Die theoretischen Grundlagen der Sedimentationsmessungen werden erläutert. Die Durchführung der Messungen von Sedimentationsgeschwindigkeit und Sedimentationsgleichgewicht werden dargestellt sowie deren Auswertung demonstriert.

Einführung in die Molmassenbestimmung von PolymerenLevel 220 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Die verschiedenen Methoden zur Molmassenbestimmung von Polymeren werden in einer Übersicht vorgestellt und charakterisiert. Zahlen- und Gewichtsmittel der Molmasse werden verglichen.