zum Directory-modus

GefäßerkrankungenZoomA-Z

Fachgebiet - Medizin

Der Begriff Gefäßerkrankungen wird umgangssprachlich für lokale oder systemische Erkrankungen des Gefäßsystems verwendet. Unter dem Gefäßsystem versteht man die Gesamtheit der arteriellen und venösen Blutgefäße, die zusammen mit dem Herzen die Funktionseinheit des Blutkreislaufs bilden. Die Entzündung eines Blutgefäßes kann zu einer Zerstörung der Gefäßwand führen.

Eine Systemerkrankung der Arterien stellt die Arteriosklerose dar, eine bindegewebige Verhärtung der Schlagadern, die zu Ablagerungen von Blutfetten, Bindegewebe, Thromben und "Kalk" in den Gefäßwänden führt. Diese sich chronisch entwickelnden herdförmigen Veränderungen der inneren Gefäßwand mittleren Gefäßwand, die der Arteriosklerose zu Grunde liegen, werden auch als Plaques bezeichnet.

Siehe auch: Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

2.1 - Aspirin - Historie und AllgemeinesLevel 145 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Die Abschnitte dieser Lerneinheit beschreiben die historischen Zusammenhänge und die Entdeckung des Aspirins durch Felix Hoffmann, sowie die im Laufe des 20. Jahrhunderts neu entdeckten Indikationsgebiete für Aspirin.

2.1 - 2.5 - Aspirin (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Die Abschnitte dieser Lerneinheit beschreiben die historischen Zusammenhänge und die Entdeckung des Aspirins durch Felix Hoffmann, sowie die im Laufe des 20. Jahrhunderts neu entdeckten Indikationsgebiete für Aspirin. Nach einer ausführlichen Behandlung der biochemischen Grundlagen der Aspirin-Wirkung durch Hemmung der Cyclooxygenase im Arachidonsäure-Stoffwechsel folgen eine Erläuterung der medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und der Aspirin-Wirkung. Den Abschluss bildet ein umfangreiches Kapitel, in dem die Struktur der Cyclooxygenase und die molekularen Wechselwirkungen zwischen Aspirin und der Cyclooxygenase beschrieben werden.

2.3 - Aspirin - KrankheitenLevel 260 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit erläutert die medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und Prostaglandinen und somit der Aspirin-Wirkung (Hemmung der Prostaglandin-Biosynthese).