zum Directory-modus

Joseph Louis Gay-LussacZoomA-Z

Biographie

Geboren
06. Dezember 1778 in Saint-Leonard-de-Noblat, France
Gestorben
09. Mai 1850 in Paris

Joseph Louis Gay-Lussac (1778-1850) war ein französischer Chemiker und Physiker. Er ist bekannt durch seine Untersuchungen zu den physikalischen Eigenschaften von Gasen.

Chronologie

1778Geboren am 06. Dezember in Saint-Leonard-de-Noblat, France
Studium an der Ecole polytechnique und an der Ecole des Ponts et Chaussees in Paris
1808 - 1832Professor für Physik an der Sorbonne
1809Professor für Chemie an der Ecole polytechnique
1802 Stellte er das Gay-Lussacsche Gesetz von Druck und Temperatur von Gasen bei konstantem Volumen auf.
1804Gay-Lussac unternahm wissenschaftliche Ballonfahrten, um die magnetischen Kräfte sowie die Zusammensetzung und Temperatur der Luft in verschiedenen Höhen zu studieren.
1805 - 1808Untersuchte er gemeinsam mit Alexander von Humboldt die Zusammensetzung von Wasser und fand heraus, dass es durch die Vereinigung von zwei Teilen Wasserstoff und einem Teil Sauerstoff gebildet wird (Gasvolumengesetz).
1809Arbeitete Gay-Lussac an der Herstellung von Kalium und Bor und untersuchte die Eigenschaften von Chlor und Cyanwasserstoffsäure. Auf dem Gebiet der technischen Chemie traf er Verbesserungen für verschiedene Herstellungs- und Prüfverfahren.
1820entdeckte er die Unabhängigkeit der spezifischen Wärme vom Volumen
1850Gestorben am 09. Mai in Paris