zum Directory-modus

Fresnel'sche FormelnZoomA-Z

Fachgebiet - Optik

Fresnel hat mit seinen Fresnel'schen Formeln die Frage beantwortet, welcher Anteil der auf eine Grenzfläche zweier isotroper Stoffe fallenden Lichtintensität reflektiert wird bzw. eindringt.

Die Fresnel'schen Formeln geben sowohl die Intensität eines an einem isotropen Medium reflektierten Bündels als auch die Intensität des ins Medium eindringenden Anteils wieder. Dabei gilt getrennt nach senkrecht und parallel zur Einfallsebene schwingender Komponente für den Reflexionskoeffizienten R (Ireflektiert/Ieinfallend):

Rparallel=(ncosαcosβncosα+cosβ)2sowieRsenkrecht=(cosαncosβcosα+ncosβ)2

wobei n die Brechzahl es reflektierenden Mediums, α der Einfallswinkel und β der Brechungswinkel sind.

Die Koeffizienten für die Durchlässigkeit D (Ireflektiert/Ieinfallend) ergeben sich aus der Forderung R+D = 1 (Energieerhaltung).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Multiple Select Tests zur Polarisation von LichtLevel 130 min.

PhysikOptikWellenoptik

Das Wissens zur Polarisation von Licht soll durch die folgenden Multiple Select Tests vertieft werden.

Exkurs: Fresnel'sche FormelnLevel 315 min.

PhysikOptikWellenoptik

Die Lerneinheit bietet einen mathematischen Exkurs zur Thematik Fresnel'sche Formeln.

Wellenplatten und elliptische Polarisation, SpannungsdoppelbrechungLevel 130 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, Polarisation als eine weitere für Lichtwellen charakteristische Eigenschaft kennen zu lernen. Eine Eigenschaft, die unserem Sehsinn nicht direkt zugänglich ist und dennoch zahlreiche technische Anwendungen findet. Hier wird der allgemeine Fall einer elliptischen Polarisation und deren Herstellbarkeit durch Wellenplatten besprochen. Zunächst erfolgt jedoch die Erläuterung der Spannungsdoppelbrechung.