zum Directory-modus

Vladimir Aleksandrovich FockZoomA-Z

Biographie

Geboren
22. Dezember 1898 in St. Petersburg (Russland)
Gestorben
27. Dezember 1974 in St. Petersburg

Focks Leben war mit St. Petersburg verbunden, wo er mehr als 40 Jahre an der Universität unterrichtete. Während dieser Zeit leistete er grundlegende Beiträge zur Quantentheorie (Fock-Raum, Hartree-Fock-Methode u.a.).

Chronologie

1898Geboren am 22. Dezember in St. Petersburg (Russland)
1907 - 1916Realschule in St. Petersburg
1918 - 1922Studium an der Universität St. Petersburg
1927 - 1928Ausbildung in Deutschland (bei Max Born) und in Frankreich
1924 - 1927Assistent und Dozent in der Physikalische Fakultät an der Universität St. Petersburg
1930 - 1933Professor an der Polytechnische Institut
1933 - 1961Professor in der Physikalische Fakultät an der Universität St. Petersburg
1961 - 1974Leiter der Abteilung Theoretische Physik
1939Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Russland
1974Gestorben am 27. Dezember in St. Petersburg