zum Directory-modus

FlavoproteineZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Flavoproteine sind Enzyme, die als Cofaktoren Flavin-Nucleotide wie FAD (Flavin-Adenin-Dinucleotid) oder FMN (Flavin-Mononucleotid) enthalten und damit zu den konjugierten Proteinen gezählt werden. Nach der Bindung des Cofaktors erscheinen diese Proteine gelb, was ihnen ihren Namen eingebracht hat. Sie katalysieren Redoxreaktionen, wobei die prosthetische Gruppe zwischen dem oxidierten und dem reduzierten Zustand wechseln kann. Als Teil der Elektronentransportketten sind diese Proteine an Respirationsprozessen beteiligt oder wirken als Blaulicht-Rezeptoren wie z.B. die Cryptochrome höherer Pflanzen.

Zur Synthese der Flavoproteine benötigt die Zelle das essenzielle Vitamin B2 (Riboflavin), das dann in FMN oder FAD umgewandelt wird.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Konjugierte ProteineLevel 140 min.

BiochemieProteinbiosyntheseProteine

Eine kurze Einführung in den Aufbau und das Vorkommen von konjugierten Proteinen.