zum Directory-modus

FlüssigkristallanzeigeZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrotechnik, Optik

Flüssigkristallanzeigen (LCD - Liquid Crystal Display) bestehen aus einer Flüssigkristallschicht zwischen zwei Glasplatten. Dabei wird die optische Aktivität der Flüssigkristalle (Drehung der Polarisationsebene des Lichts) durch eine von außen angelegte Spannung gesteuert. Die Molekülketten der Flüssigkristalle richten sich im elektrischen Feld aus und lassen - je nach Spannungszustand - das einfallende polarisierte Licht durch oder nicht.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Exkurs: Verlustfreie Drehung der Polarisationsebene beim LCDLevel 315 min.

PhysikOptikWellenoptik

Diese Lerneinheit bietet einen mathematischen Exkurs, der die nahezu verlustfreie Drehung der Polarisationsebene des Lichtes durch die Molekül-Helix eines LCDs zum Inhalt hat.

Polarisation in Natur und TechnikLevel 130 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, Polarisation als eine weitere für Lichtwellen charakteristische Eigenschaft kennen zu lernen. Eine Eigenschaft, die unserem Sehsinn nicht direkt zugänglich ist und dennoch zahlreiche technische Anwendungen findet. Hier wird das Auftreten von Polarisation in Natur und Technik besprochen.