zum Directory-modus

Flüssig-GaschromatographieZoomA-Z

Fachgebiet - Analytische Chemie

Die chromatographischen Trennmethoden können der Adsorptionsgaschromatographie oder der Verteilungschromatograpie zugeordnet werden, je nachdem ob die Trennwirkung auf Adsorptions- oder Verteilungsvorgängen zwischen mobiler und stationärer Phase beruht. Man kann aber auch nach Aggregatzuständen der mobilen und stationären Phase einteilen.

Die mobile Phase der Flüssig-Gaschromatographie besteht aus einem Gas und die stationäre Phase aus einer gepackten Säule. In dieser Säule befindet sich ein dünnes Glas- oder Metallrohr, welches mit einer dünnen Schicht einer hochmolekularen, zähflüssigen und wenig flüchtigen Flüssigkeit überzogen ist. Diese Flüssigkeitsschicht ist die eigentliche stationäre Phase.

Literatur

Schwedt, G.; Vogt, C. (19.04.2010): Analytische Trennmethoden. Wiley-VCH, ISBN: 978-3-527-32494-1

Siehe auch: Chromatographie , Gaschromatographie , Adsorptions-Gaschromatographie