zum Directory-modus

Fischer-Tropsch-SyntheseZoomA-Z

Fachgebiet - Technische Chemie

Als Fischer-Tropsch-Synthese wird die heterogen katalysierte Reaktion von CO und H2 (sog. Synthesegas) zu Kohlenwasserstoffen bezeichnet. Als Katalysatoren werden Übergangsmetalle verwendet, allen voran Eisen, Cobalt, Nickel und Ruthenium. Die Hauptreaktionsgleichung der Fischer-Tropsch-Synthese lautet:

nCO+2nH2(CH2)n+nH2O

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Erdöl-AufarbeitungLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Diese Lerneinheit behandelt die Aufarbeitung des Erdöls. Dabei wird auf die grundlegenden Prozesse in einer Raffinerie eingangen: Destillation, Cracken, Reformieren, Entschwefeln.

Fischer-Tropsch-SyntheseLevel 2100 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Diese Lerneinheit beschreibt die Fischer-Tropsch-Synthese. Es werden die Produktbildung dieser Synthese und verschiedene Verfahren vorgestellt.