zum Directory-modus

FieberZoomA-Z

Fachgebiet - Medizin

Mit Fieber wird eine Erhöhung der Körpertemperatur über den Normalwert von 37-38 °C (rektal) infolge einer gestörten Wärmeregulation im Hypothalamus bezeichnet. Auslöser sind so genannte Pyrogene. Pyrogene sind Fieber auslösende Stoffe, die der Körper selber produziert, wie beispielsweise Interleukin 1 aus aktivierten Phagocyten oder auch Pyrogene aus Tumorzellen. Über eine Kaskade von Prozessen erfolgt eine Verstellung des Sollwertes der Körpertemperatur im Hypothalamus.

Zu den Auslösern dieses Prozesses zählen Infektionen sowie Zerfalls- und Stoffwechselprodukte, die zerstörte Körperzellen freisetzen. Injektionen körperfremder Proteine können ebenfalls zu Fieber führen. Das Fieber beschleunigt die biochemischen Reaktionen im Körper und kann Abwehrvorgänge bei Infektionen unterstützen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

2.1 - Aspirin - Historie und AllgemeinesLevel 145 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Die Abschnitte dieser Lerneinheit beschreiben die historischen Zusammenhänge und die Entdeckung des Aspirins durch Felix Hoffmann, sowie die im Laufe des 20. Jahrhunderts neu entdeckten Indikationsgebiete für Aspirin.

2.1 - 2.5 - Aspirin (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Die Abschnitte dieser Lerneinheit beschreiben die historischen Zusammenhänge und die Entdeckung des Aspirins durch Felix Hoffmann, sowie die im Laufe des 20. Jahrhunderts neu entdeckten Indikationsgebiete für Aspirin. Nach einer ausführlichen Behandlung der biochemischen Grundlagen der Aspirin-Wirkung durch Hemmung der Cyclooxygenase im Arachidonsäure-Stoffwechsel folgen eine Erläuterung der medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und der Aspirin-Wirkung. Den Abschluss bildet ein umfangreiches Kapitel, in dem die Struktur der Cyclooxygenase und die molekularen Wechselwirkungen zwischen Aspirin und der Cyclooxygenase beschrieben werden.

2.3 - Aspirin - KrankheitenLevel 260 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit erläutert die medizinisch-chemischen Zusammenhänge zwischen den Indikationsgebieten Schmerz, Entzündung, Fieber sowie Herz-Kreislauferkrankungen und Prostaglandinen und somit der Aspirin-Wirkung (Hemmung der Prostaglandin-Biosynthese).