zum Directory-modus

FetteZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Fette sind feste, halbfeste oder flüssige, mehr oder weniger viskose Produkte aus Pflanzen, Tieren oder Mikroorganismen, die chemisch im wesentlichen aus gemischten Glycerolestern höherer Fettsäuren bestehen. Fette sind wasserunlöslich. Sie werden im Allgemeinen mit den "fettähnlichen Verbindungen", die ebenso wie die Fette nur in unpolaren organischen Lösungsmitteln löslich sind, zur Gruppe der Lipide zusammengefasst. Die natürlich vorkommenden Fette sind stets Gemische zahlreicher Triacylglyceride, bei denen jede der drei Hydroxy-Gruppen des Glycerols verestert ist.

Abb.1
Allgemeine Formel eines Triacylglycerids

Siehe auch: Fettsäuren , Lipide , Triglycerid

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Abbau und Aufbau von FettenLevel 2100 min.

BiochemieStoffwechselBiosynthesen

Beschreibung des Abbaus von Nahrungsfetten und der körpereigenen Fettsynthese

FettsäurenLevel 25 min.

ChemieOrganische ChemieCarbonsäuren

Die Lerneinheit beschreibt den Aufbau und die Struktur von Fettsäuren und Arten der Herstellung.