zum Directory-modus

Faraday'sche ElektrolyseZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie

Sir Humphry Davy entwickelte im 19. Jahrhundert ein Verfahren zur Isolierung von Metallen mittels elektrischen Stroms aus ihren Salzen. Diese Methode nannte sein Gehilfe Michael Faraday Elektrolyse, was aus dem griechischen kommt und "mittels Elektrizität befreien" bedeutet. Später stellte Faraday dann die Faraday'schen Gesetze auf, die die Zusammenhänge zwischen der Menge des abgeschiedenen Metalls und der Stromstärke quantitativ beschreiben.