zum Directory-modus

exergonischZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie, Thermodynamik

Eine Reaktion ist exergonisch, wenn Energie freigesetzt oder Arbeit geleistet wird. In diesem Fall ist die Gibbs-Energie (Freie Enthalpie) ΔrG der Reaktion negativ:

ΔrG=ProνjGjEduνiGi<0

Die Gibbs-Energien der Reaktionsprodukte sind energieärmerer als die der Edukte. Eine exergonische Reaktion läuft solange freiwillig ab, bis der Gleichgewichtszustand erreicht ist und die Gibbs-Energie ΔrG gleich null ist. Exergonische Reaktionen müssen nicht spontan verlaufen, sie können kinetisch gehemmt sein. Die Aktivierungsenergie für diese Reaktion ist dann zu groß.

Siehe auch: endergonisch , Gleichgewicht