zum Directory-modus

EthidiumbromidZoomA-Z

Fachgebiet - Analytische Biochemie

Abb.1
Strukturformel von Ethidiumbromid

Ethidiumbromid (3,8 Amino-5-ethyl-6-phenylphenanthridium-bromid, Homidiumbromid) gehört zu den DNA-bindenden Substanzen, die aufgrund einer planaren Struktur in der Lage sind, sich reversibel in die Basenabfolge einzulagern. Die Sequenz der Basen ist dabei nicht von Bedeutung. Ein Vorgang der auch als Interkalation beschrieben wird. Dadurch wirkt Ethidiumbromid als Inhibitor der DNA-Replikation bzw. der RNA-Synthese.

Durch die Interkalation wirkt Ethidiumbromid mutagen. Deswegen sind beim Umgang Laborhandschuhe anziehen und nur in den vorgesehenen Bereichen damit arbeiten.

In der Molekularbiologie wird Ethidiumbromid zum Anfärben der DNA in Elektrophorese-Gelen eingesetzt. Bei Bestrahlung mit UV-Licht der Wellenlänge 300 nm, tritt eine Fluoreszenz im sichtbaren Bereich auf. Die Methode ist so empfindlich, dass sich DNA-Banden mit weniger als 5 ng Nucleinsäure pro Bande noch nachweisen lassen.