zum Directory-modus

EstronZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Abb.1
Strukturformel von Estron

Estron (Östron, 3-Hydroxy-estra-1,3,5(10)-trien-17-on) ist ein natürliches Estrogen, das biosynthetisch aus Androstendion gebildet wird (Reduktion des A-Rings zum Hydroxy-Aromaten). Nach der Menopause ist Estron das Hauptestrogen. 1929 wurde es erstmals aus dem Harn schwangerer Frauen isoliert. Heute wird Estron halbsynthetisch aus verschiedenen Steroiden oder vollsynthetisch gewonnen. Es dient als Ausgangsmaterial für die Synthese künstlicher estrogener Wirkstoffe, z.B. 17α-Ethinyl-estradiol.

Siehe auch: Hormone , Steroide