zum Directory-modus

ElektrodeZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie

Elektroden sind elektrische Leiter, die elektrischen Strom an einen Elektrolyten abgeben. Bis auf die Quecksilberelektrode sind alle Elektroden Festkörper. Man unterscheidet zwischen positiv (Anode) und negativ (Kathode) geladenen Elektroden.

Im elektrochemischen Sinn mehrphasiges System aus einem elektronenleitenden Werkstoff im direkten elektrischen Kontakt mit einem Elektrolyten. Typisch für eine Elektrode ist demnach neben der Stromleitung durch bewegliche Elektronen auch die Möglichkeit der Ionenwanderung in mindestens einer der Phasen. Eine Elektrode nach dieser, von Faraday eingeführten Beschreibung wäre z.B. ein in eine Zinksalz-Lösung eintauchendes Zink-Blech einschließlich der umgebenden Salz-Lösung. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird unter Elektrode häufig nur der in der Lösung befindliche, meist feste Elektronenleiter (Metall, Graphit o.ä.) verstanden.

Charakteristisches Merkmal einer Elektrode ist ihr Elektrodenpotenzial, d.h. das elektrochemische Potenzial des Metalls oder elektronenleitenden Festkörpers im Elektrolyten. Diese in einer Elektrode gespeicherte Energie ist nicht direkt messbar, lässt sich aber in Verbindung mit einer Elektrode bekannten Potenzials, z.B. der Normalwasserstoffelektrode, über die messbare Spannungsdifferenz (Zellspannung) einer aus den beiden Elektroden (Halbzellen) gebildeten galvanischen Zelle ermitteln.

Siehe auch: Anode , Kathode , Elektrolyt , Metallelektrode , Zinkelektrode , Normalwasserstoffelektrode , galvanische Zelle

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Impedanz, KurzfassungLevel 310 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Kurze Zusammenfassung des Ziels und der Vorgehensweise der Impedanzspektrometrie

ImpedanzLevel 230 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Theorie zur Impedanz und Applet zur Verdeutlichung des Messprinzips

ElektrochemieLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Die Elektrochemie ist das Gebiet der Chemie, in der ein chemisches System Teil eines elektrischen Stromkreises ist. In dieser Lerneinheit werden die Typen elektrochemischer Reaktionen und Zellen beschrieben.

Elektrochemie GrundlagenLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Die Lerneinheit vermittelt die Grundlagen der Elektrochemie. Sie enthält u.a. zwei Visualisierungen (elektrochemisches Potential einer Halbzelle und elektrolytische Doppelschicht).

EMK, Elektromotorische KraftLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Die Lerneinheit beschreibt die Ursache, die Größe und die Abhängigkeiten der Elektromotorischen Kraft bei verschiedenen Elektrodensystemen. Es werden die Standard-Reduktionspotenziale und verschiedene Halbzellen (Gaselektrode, Metallelektrode, Silber-Silberchloridelektrode, Kalomel-Elektrode, Redoxelektroden und Glaselektrode) erläutert.