zum Directory-modus

elektrischer StromkreisZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrizitätslehre

Man spricht von einem elektrischen Stromkreis, wenn aufgrund der vorherrschenden Spannungsdifferenz U zwischen den Klemmen einer Spannungsquelle ein Strom I durch einen an den Klemmen angeschlossenen elektrischen Leiter oder Verbraucher fließt.

Die Spannungsquelle löst unter Aufnahme von Energie Elektronen aus dem Atomverband und trennt die entstehenden Ladungen räumlich. Diese Ladungstrennung ist Voraussetzung für das Entstehen der Potentialdifferenz (Spannung) an den Klemmen. Über den elektrischen Leiter erfolgt ein Ladungsausgleich; die Elektronen bewegen sich von der negativen zur positiven Klemme. Der dabei entstehende elektrische Strom kann von verschiedenen Verbrauchern aufgenommen werden.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Ladung, Strom und SpannungLevel 130 min.

PhysikElektrizitätslehreElektrischer Stromkreis

In diesem Lernabschnitt wird der elektrische Strom eingeführt. Dabei soll ein Analogiemodell des Wasserstromkreises helfen, die Vorstellung und Begriffsbildung von elektrischer Ladung, elektrischer Stromstärke und der elektrischen Spannung zu unterstützen. Es werden zudem Spannungsquellen anhand von Beispielen vorgestellt. Die Stromrichtung wird eingeführt und die Wirkungen des elektrischen Stromes erklärt. Außerdem wird die elektrische Stromstärke als Basisgröße definiert.

Der einfache StromkreisLevel 120 min.

PhysikElektrizitätslehreElektrischer Stromkreis

In diesem Lernabschnitt wird der einfache Stromkreis eingeführt. Das Verhalten von elektrischer Spannung und elektrischer Stromstärke wird hier erläutert. Die Reihen- und Parallelschaltung von Spannungsquellen wird anhand von Modellen veranschaulicht.