zum Directory-modus

Thomas Alva EdisonZoomA-Z

Biographie

Geboren
11. Februar 1847 in Milan (Ohio, USA)
Gestorben
18. Oktober 1931 in West Orange (USA)

Thomas Alva Edison war Erfinder zahlreicher technischer und elektronischer Geräte. Er besaß über 1000 Patente. Zu den wichtigsten Erfindungen gehören: ein telegraphisches Übertragungsgerät mit dem sich Nachrichten automatisch über eine zweite Leitung senden ließen, die Schreibmaschine, die Glühlampe.

Chronologie

1847Geboren am 11. Februar in Milan (Ohio, USA)
Lehre als Telegraphist bei J. U. MacKenzie in Mount Clemens, Michigan
1859Zeitungsjunge
1863 - 1868Telegraphist u.a. bei der "Gold and Stock Telegraph Company" in New York, Indianapolis, Cincinnati, Memphis, Louisville und Boston
1868Anmeldung des ersten Patentes auf einen elektrischen Stimmzähler für Versammlungen
1869Betriebsleiter der Gold & Stock Telegraph Company in New York
1869Gründung der Pop, Deison & Co. in New York
1871Entwicklung der ersten Schreibmaschine
1877Erfindung des Grammophons und Telefons
1913Produktion des ersten Tonfilms
1882Das erste öffentliche Elektrizitätswerk
1888Entwicklung eines Kinetoskops und der alkalische Nickel-Eisen-Batterie
1883Entwicklung der Glühlampe
1888Umzug in ein großes Labor in West Orange (New Jersey)
1915Präsident des amerikanischen Navy Consulting Board
1931Gestorben am 18. Oktober in West Orange (USA)