zum Directory-modus

DNA-SequenzierungZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie, Gentechnik

Mit der DNA-Sequenzierung kann die Basenabfolge in einem DNA-Molekül bestimmt werden. Man unterscheidet dabei zwei Methoden. Mit der Maxam-Gilbert-Technik erfolgt die Sequenzierung durch die basenspezifische Spaltung von DNA-Molekülen mittels organischer Reagenzien. Diese Methode wird daher auch als chemische DNA-Sequenzierung bezeichnet. Das Sanger-Verfahren, die enzymatische DNA-Sequenzierung oder Kettenabbruch-Verfahren, beruht auf dem Einbau von Didesoxy-Verbindungen in einen frisch synthetisierten DNA-Strang durch die DNA-Polymerase, was zu einem Abbruch der Synthese führt. Die DNA, die sequenziert werden soll, muss dabei in einzelsträngiger Form vorliegen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Chloroplasten - die Photosynthese-Fabriken der ZellenLevel 245 min.

BiochemieStoffwechselPhotosynthese

Diese Lerneinheit ermöglicht das Kennenlernen des Aufbaus, der Funktion und der Abstammung der Chloroplasten anhand von Flash-Animationen.

Werkzeuge der GentechnikLevel 245 min.

BiochemieArbeitsmethodenGentechnische Verfahren

Vorstellung der wichtigsten Enzyme und deren Verwendung in der Gentechnik

Gentechnische MethodenLevel 280 min.

BiochemieArbeitsmethodenGentechnische Verfahren

Einführung in die Molekularbiologie und ihre Methoden

Proteomforschung: EinführungLevel 360 min.

BiochemieArbeitsmethodenBiotechnische Verfahren

Die wichtigsten Methoden der Proteomforschung (Sequenzierung, Massenspektrometrie, Gelelektrophorese) werden vorgestellt und erläutert. Weiterhin gibt diese Lerneinheit einen kurzen Überblick über die wichtigsten Datenbanken.