zum Directory-modus

Otto Paul Hermann DielsZoomA-Z

Biographie

Geboren
23. Januar 1876 in Hamburg
Gestorben
07. März 1954 in Kiel

Otto Diels arbeitete zunächst auf dem Gebiet der anorganischen Chemie (Entdeckung des Kohlenstoff-Suboxids). Später lag sein Hauptaugenmerk in der organischen Chemie (Steroide). Zusammen mit seinem Schüler Kurt Alder entwickelte er 1928 die Dien-Synthese ("Diels-Alder-Synthese"), wofür beide 1950 den Nobelpreis erhielten. Bei dieser chemischen Reaktion lagern sich ungesättigte Verbindungen (Dienophile) an Kohlenwasserstoffe mit konjugierten Doppelbindungen (Diene) an, wobei ein Kohlenstoff-Sechsring entsteht. Dies ermöglicht z.B. die Herstellung von Alkaloiden und Polymeren. Die Diels-Alder-Reaktion erlaubt die Synthese von Duftstoffen, Insektiziden und Arzneimittelbestandteilen wie dem Cortison. Diels war verantwortlich für die Einführung von Selen als ein spezifisches Reagenz in der Dehydrogenierung von Wasserstoff-Aromaten (1927). Die meisten seiner Veröffentlichungen sind in Liebigs Annalen der Chemie zu finden.

Diels heiratete 1909 Paula Geyer und hatte mit ihr fünf Kinder (drei Söhne und zwei Töchter). Zwei seiner Söhne wurden im 2. Weltkrieg getötet.

Seine Hobbys waren Bergsteigen, Lesen, Musik und Reisen.

Nach seiner Emeritierung im Jahr 1944 engagierte er sich 1946 bis 1948 beim Wiederaufbau des Chemischen Instituts der Universität Kiel. 1952 wurde er mit dem Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Weiterhin erhielt er 1930 die Adolf-v.-Baeyer-Medaille, 1942 die John-Ericsson-Medaille, 1944 die Berzelius-Medaille und 1949 die Medaille des Franklin-Instituts.

Chronologie

1876Geboren am 23. Januar in Hamburg
1895 - 1899 Universität Berlin, Studium der Chemie (1899 Prom. zum Dr. phil.)
1899 - 1904 Assistent bei Hermann Emil Fischer in Berlin
1904Habilitation
1904 - 1906Privatdozent an der Universität Berlin
1906 - 1914Titularprofessor
1914 - 1916außerordentlicher Professor
1916 - 1944Professor und Direktor des Chemischen Instituts an der Universität Kiel
1954Gestorben am 07. März in Kiel