zum Directory-modus

DestillationZoomA-Z

Fachgebiet - Analytische Chemie, Thermodynamik

Von lateinisch destillare "herabträufeln". Bereits im Altertum bekanntes Trenn- und Reinigungsverfahren für Flüssigkeitsgemische, bei dem eine aus einer beliebigen Komponentenzahl bestehende Flüssigkeit durch Erhitzen verdampft und der gebildete Dampf durch anschließende Abkühlung wieder zur Kondensation gebracht und als Destillat aufgefangen wird. Unter Ausnutzung der unterschiedlichen Flüchtigkeiten (Siedepunkte) ist eine teilweise oder vollständige Auftrennung des Ausgangsgemisches in die Einzelkomponenten möglich (fraktionierte Destillation). Je nach Arbeitsweise lassen sich verschiedene Destillationsarten unterscheiden:

  1. Destillation unter Normal- oder vermindertem Druck (Vakuumdestillation).
  2. Destillation unter teilweisem Rückfluss des Kondensats (Rektifikation).
  3. Destillation von in Wasser unlöslichen Substanzen (Wasserdampfdestillation).
Abb.1
Eine einfache Destillationsapparatur

Siehe auch: Kondensation , Rektifikation

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Erdöl-AufarbeitungLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Diese Lerneinheit behandelt die Aufarbeitung des Erdöls. Dabei wird auf die grundlegenden Prozesse in einer Raffinerie eingangen: Destillation, Cracken, Reformieren, Entschwefeln.

Simulation einer Batch-DestillationLevel 110 min.

ChemieAllgemeine ChemieFlüssigkeiten

In dieser Lerneinheit wird die thermische Stofftrennung durch Destillation im Batchverfahren simuliert.