zum Directory-modus

DenaturierungZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Denaturierung beschreibt die Veränderung der natürlichen Struktur von Proteinen (oder von Nucleinsäuren).

Proteine denaturieren bei extremen Temperaturen oder durch den Einfluss von Chemikalien (Salze, Säuren, organische Lösungsmittel, Detergenzien). Bei diesem Vorgang entfaltet sich das Protein mehr und mehr, Wasserstoff-Brücken und Disulfid-Brücken werden gelöst und hydrophobe Bereiche des Proteins kommen an die Oberfläche. Als Folge fällt das Protein aus der Lösung aus. In manchen Fällen ist eine Denaturierung reversibel, d.h. dass sich das Protein unter bestimmten Umständen ganz oder teilweise in seine native, aktive Konformation zurückfalten kann.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

DNA-StrukturenLevel 290 min.

BiochemieProteinbiosyntheseDNA

Grundlagen und Besonderheiten der DNA-Struktur