zum Directory-modus

Debey'sches GesetzZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie

Das Debey'sche Gesetz - auch Debye-Hückel-Theorie (nach dem niederländischen Physiker Petrus Debye und dem deutschen Physikochemiker Erich Hückel) - umfasst einen auf Modellvorstellungen fußenden Satz von Gleichungen zur Beschreibung der elektrostatischen Wechselwirkungen von Ionen in Lösungen (Elektrolyte). Mit Hilfe dieser Gleichungen lassen sich Aktivitätskoeffizienten in Abhängigkeit von Konzentration, Temperatur und Dielektrizitätskonstante des Lösungsmittels berechnen.