zum Directory-modus

CytoplasmaZoomA-Z

Fachgebiet - Zellbiologie

Als Cytoplasma wird der Bereich einer Zelle bezeichnet, der den Zellkern umgibt und von der Zellmembran umschlossen wird. Der Begriff umfasst also das Protoplasma ohne den Zellkern. Das Cytoplasma besteht aus dem Cytosol und den Zellorganellen, wobei das Cytosol die lösliche Fraktion des Cytoplasmas ist, die durch Zentrifugation nicht weiter in Fraktionen aufgetrennt werden kann. Es enthält zahlreiche Proteine in hoher Konzentration, darunter viele Enzyme, sowie diverse Stoffwechselprodukte und andere Kleinmoleküle. Das Cytoplasma insgesamt betrachtet setzt sich aus ca. 70 % Wasser und zu etwa 15-20 % aus Proteinen zusammen. Es ist von zahlreichen Protein-Filamenten netzwerkartig durchzogen, die das so genannte Cytoskelett der Zelle bilden. Im Cytoplasma laufen viele wichtige Stoffwechselreaktionen ab, unter anderem die Glycolyse, der Pentosephosphat-Cyclus und die Fettsäure-Biosynthese.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

4.1 - 4.5 - Grippe (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema Influenza. Sie enthält sowohl allgemeine Informationen zum Thema Grippe wie auch detaillerte Beschreibungen des Aufbaus von Influenza-Viren und deren Lebenszyklus. Außerdem wird die Struktur eines der beiden Influenza-Oberflächenantigene, das Protein Neuraminidase und dessen aktives Zentrum, ausführlich behandelt. Den Abschluss bildet die Erläuterung der Entwicklung eines antiviralen Grippemedikamentes, Zanamivir, das als Inhibitor der Neuraminidase den Lebenszyklus des Influenza-Virus empfindlich stört.

4.3 - Grippe - Lebenszyklus des Influenza-VirusLevel 490 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt detailliert den Lebenszyklus von Influenza-Viren.