zum Directory-modus

CytochalasinZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie, Mikrobiologie, Toxikologie

Abb.1
Strukturformel von Cytochalasin B

Cytochalasine sind von zahlreichen Pilzarten ausgeschiedene Stoffwechselprodukte, die viele Bewegungsvorgänge wie Fortbewegung, Phagocytose oder Cytokinese in Eukaryonten hemmen. Die Cytochalasine unterbinden die Polymerisation des Actins, indem sie an der Spitze des Actin-Moleküls binden und die Anlagerung eines weiteren Actins verhindern. Experimentell werden Cytochalasine in der Zellbiologie vor allem da eingesetzt, wo Mikrofilamente und das Mikrotubuli-System der Zelle unterschieden werden sollen.