zum Directory-modus

Charles Augustin de CoulombZoomA-Z

Biographie

Geboren
14. Juli 1736 in Angouleme
Gestorben
23. August 1806 in Paris

Charles Augustin de Coulomb war ein französischer Physiker und begründete die Elektrostatik sowie die Magnetostatik.

Coulomb entstammte einer vornehmen Familie. In Paris besuchte er das College Mazarin, wo er eine gute klassische Erziehung in Sprach- und Naturwissenschaften erhielt.

Coulomb gehörte zu den vielseitigsten Physikern des 18. Jahrhunderts. Er erstellte grundlegende Arbeiten zur Festigkeitslehre und Baustatik, zur Theorie der einfachen Maschinen sowie zur Torsion, Torsionselastizität und Reibung.

Nach ihm sind zahlreiche weitere Begriffe aus der Physik benannt, z.B. die Einheit der elektrischen Ladung Coulomb, das Coulomb-Potential, der Coulomb-Wall, das Coulometer oder Coulombmeter und die Coulometrie.

Chronologie

1736Geboren am 14. Juli in Angouleme
College Mazarin, Paris
Studium für Mathematik und Naturwissenschaften an der "Ecole de genie militaire de Mezeres" in Paris
1761 November: Graduation
1764 - 1772 Er leitete als Ingenieuroffizier einer technischen Truppe auf Martinique die Festungsbauten.
1781 militärische Anerkennung und Beförderungen; Aufnahme in die Akademie der Wissenschaften in Paris
1784 - 1789 Arbeiten auf dem Gebiet der Elektrizitätslehre und des Magnetismus (Coulombsches Gesetz)
1804 Stellung eines Generalinspektors des Unterrichtswesens
1806Gestorben am 23. August in Paris