zum Directory-modus

Gerty Theresa Cori, geborene RadnitzZoomA-Z

Biographie

Geboren
15. August 1896 in Prag
Gestorben
26. Oktober 1957 in St. Lois (Missouri, USA)

Gerty Theresa Cori, geborene Radnitz, wurde am 15. August 1896 in Prag als Tochter wohlhabender Eltern geboren. Ihre Schulausbildung erhielt sie zunächst Zuhause, später auf einem Mädchengymnasium, wie damals üblich. Nach dem Abitur 1912 bereitete sie sich auf die Aufnahme auf die Universität vor, wo sie 1914 das Studium der Medizin aufnahm und 1920 promovierte. Während des Studiums lernte sie Carl Ferdinand Cori kennen, mit dem sie private und berufliche Interessen verbanden und den sie 1920 heiratet. Zwei Jahre später wechselte sie mit ihrem Mann an das State Institute for the Study of Malignant Diseases in Buffalo, New York. 1936 gelang es den Coris, Glucose-1-phosphat (genannt "Cori-Ester"), und in der Folge die Phosphorylase zu identifizieren und zu isolieren. Die Entdeckung der Coris ermöglichte die enzymatische Synthese von Glycogen in Stärke in vitro. 1940 formulierten die Coris in St. Louis einen Stoffwechselkreislauf, den "Cori-Cyclus", wobei nichtoxidierte Milchsäure aus dem Muskel ins Blut diffundiert, zur Leber transportiert und dort in Glycogen umgewandelt wird. 1947 erhalten Carl und Gerty Cori den Nobelpreis für die Aufdeckung des katalytischen Glycogen-Stoffwechsels. Gerty Cori war damit die dritte Frau und erste US-Amerikanerin, die den Nobelpreis erhielt. Im gleichen Jahr erhält sie eine Professur für Biochemie. Gerty Cori stirbt am 26. Oktober 1957 an Myelofibrose.

Chronologie

1896Geboren am 15. August in Prag
1914Beginn des Medizinstudiums an der Prager Deutschen Universität
1920Promotion zum Doktor der Medizin; Heirat mit Carl Cori
1922Zusammen mit Carl Cori Wechsel an das State Institute for the Study of Malignant Diseases in Buffalo, New York
1947Carl und Gerty Cori erhalten den Nobelpreis für die Aufdeckung des katalytischen Glycogen-Stoffwechsels
1947Ernennung zur Professorin für Biochemie
1957Gestorben am 26. Oktober in St. Lois (Missouri, USA)