zum Directory-modus

CholinZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Cholin ((2-Hydroxyethyl)trimethylammonium, HO-CH2-CH2-N+(CH3)3) ist ein Alkohol mit quarternärer Ammonium-Gruppe. Es ist Bestandteil von Membranlipiden (in Form von Phosphatidylcholin) und des Neurotransmitters Acetylcholin. Außerdem dient es in leicht abgewandelter Form als Trimethylglycin als Donor von Methyl-Gruppen. Cholin hat also in drei unterschiedlichen biochemischen Zusammenhängen eine wichtige Funktion: bei der Bildung von biologischen Membranen, bei der Signalübertragung an den cholinergen Synapsen und bei Methyl-Gruppen-Transfers, da es als Vorläufersubstanz an der Biosynthese von S-Adenosylmethionin beteiligt ist.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Acetylcholin-EsteraseLevel 360 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Es werden die von der Acetylcholin-Esterase (AChE) katalysierte Reaktion sowie die strukturellen Voraussetzungen in Bezug auf das Enzym selbst (wichtige Aminosäurereste, katalytische Triade, Oxyanionloch) beschrieben. Eine 3D-Animation erläutert die Dipolwirkung der AChE. Es werden wichtige Inhibitoren und deren Einsatz in der Medizin erklärt.