zum Directory-modus

chemisches GleichgewichtZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie

In homogener Phase ist eine chemische Reaktionen dann beendet, wenn sich als Funktion von Druck, Temperatur und Volumen der Zustand des chemischen Gleichgewichts eingestellt hat. In diesem Gleichgewichtszustand liegen neben den Reaktionsprodukten auch noch die Ausgangsstoffe in gewissen Mengen vor. Derselbe Gleichgewichtszustand - im Falle gleicher äußerer Bedingungen - wird erreicht, wenn von den reinen Produkten ausgegangen wird. Diese setzen sich dann, entsprechend des im Gleichgewicht vorliegenden Edukt: Produkt-Verhältnisses, zu den Ausgangsstoffen um. Das chemische Gleichgewicht ist ein dynamisches Gleichgewicht. Im Gleichgewichtszustand läuft also die Hinreaktion und ihre Umkehrung, die Rückreaktion gleichzeitig und gleich schnell ab. Es entsteht im Gleichgewicht also genauso viel Produkt/Edukt wie durch die Rückreaktion/Hinreaktion wieder verbraucht wird.

Die Aktivitäten aller an der Reaktion beteiligten Stoffe sind im chemischen Gleichgewicht durch das Massenwirkungsgesetz miteinander verknüpft. Der Quotient aus dem Produkt der Konzentration der Reaktionsprodukte und dem Produkt der Reaktionsedukte ist im stationären Zustand, d.h. im Zustand des chemischen Reaktionsgleichgewichtes eine Konstante. Diese Konstante wird i.A. als Gleichgewichtskonstante oder Massenwirkungskonstante K bezeichnet.

Siehe auch: Massenwirkungsgesetz

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Chemie für Mediziner: Heterogene GleichgewichteLevel 160 min.

ChemieAllgemeine ChemieGemische

In diesem Kapitel werden die Grundlagen von heterogenen Gleichgewichten, insbesondere unter Beteiligung von Lösungen, erarbeitet.

Praktikumsversuch Säure-Base-GleichgewichtLevel 140 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Praktikumsanleitung für Chemie Erstsemester, Säure-Base-Gleichgewicht

Chemisches GleichgewichtLevel 140 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Das chemische Gleichgewicht wird beschrieben.

Reversible Reaktionen und GleichgewichtseinstellungLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In dieser Lerneinheit betrachten wir Reaktionen, bei denen die Produkte wieder zu den Edukten reagieren. Man spricht hier von reversiblen Reaktionen. Das Reaktionsgeschehen wird also durch den gleichzeitigen Ablauf zweier Reaktionen bestimmt.

Chemisches GleichgewichtLevel 130 min.

ChemieAllgemeine ChemieThermodynamik

Einführung in das Chemische Gleichgewicht und das Massenwirkungsgesetz.

Chemie für Mediziner: Reaktionen der StoffeLevel 120 min.

ChemieAllgemeine ChemieReaktionen

In diesem Kapitel werden die Grundlagen chemischer Reaktionen erarbeitet. Zu den verschiedenen Reaktionstypen folgen separate Kapitel.

ReaktionskinetikLevel 120 min.

ChemieAllgemeine ChemieReaktionskinetik

Einführung in die Reaktionskinetik.

Prinzip vom kleinsten ZwangLevel 145 min.

ChemieAllgemeine ChemieThermodynamik

Das Prinzip des kleinsten Zwanges (Le Chatelier) wird erläutert.

Chemisches Potenzial realer Gase – FugazitätLevel 245 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Die Lerneinheit zeigt, in welcher Weise die Abweichungen der realen reinen Gase vom idealen Gasgesetz im chemischen Potenzial berücksichtigt werden können. Dies schließt die Definition der Fugazität und der Standardwerte für die Gibbs-Energie reiner realer Gase ein. Ein Anwendungsbeispiel ist die Druckabhängigkeit der Ausbeute bei der Ammonialksynthese.

Komplexe ReaktionenLevel 245 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Komplexe Reaktionssysteme wie Gleichgewichts-, Folge- und Parallelreaktionen werden beschrieben. Abschließend werden noch kompliziertere Mechanismen diskutiert.