zum Directory-modus

chemische IonisationZoomA-Z

Fachgebiet - Spektroskopie

Die chemische Ionisation (CI1)) gehört zu den "weichen" Ionisationsmethoden in der Massenspektrometrie. Sie ähnelt der Elektronenstoß-Ionisation sehr stark. In die Ionenquelle wird zusätzlich ein Ionisationsgas im großen Überschuss eingebracht. Dieses Gas wird durch einen Elektronenstrahl ionisiert und überträgt seine Ladung nach verschiedenen Mechanismen auf die gasförmigen Probenmoleküle. Dieser Ionisationsprozess erfolgt schonend.

Siehe auch: Ionenquelle , Elektronenstoß-Ionisation

1)CI:

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Massenspektrometer - Die Ionenquelle - Chemische IonisationLevel 245 min.

ChemieAnalytische ChemieMassenspektrometrie

Aufbau und Funktionsprinzip einer Ionenquelle für die Chemische Ionisation werden beschrieben. Reaktandgase und ihre Einsatzmöglichkeiten werden genannt. Die Reaktionen zwischen Reaktandgas und Probe werden beschrieben. Direkte und negative chemische Ionisation als Sonderfälle der Chemischen Ionisation werden beschrieben.