zum Directory-modus

Johannes Nicolaus BrønstedZoomA-Z

Biographie

Geboren
22. Februar 1879 in Varde, Dänemark
Gestorben
17. Dezember 1947 in Kopenhagen

Johannes Nicolaus Brønsted wurde am 22.02.1879 in Varde (Dänemark) geboren. 1897 begann er ein Chemiestudium in Kopenhagen, das er 1902 mit dem Magisterexamen abschloss. 1908 promovierte er an der Universität Kopenhagen und erhielt dort einen Lehrstuhl für physikalische Chemie. Brønsted arbeitete an einigen Lehrbüchern mit, besonders ab 1914 folgten viele Veröffentlichungen in chemischen Fachzeitschriften. 1926/27 erhielt er eine Gastprofessur an der Yale und Columbia University. Ab 1930 war er Direktor des physikalisch-chemischen Instituts der Technischen Hochschule Kopenhagen. Sein ganzes Leben widmete er der Arbeit an einer Vertiefung der Säuretheorie und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Brønsted starb am 17.12.1947 in Kopenhagen.

Chronologie

1879Geboren am 22. Februar in Varde, Dänemark
1897 - 1902 Chemiestudium Kopenhagen
1908Promotion an der Universität Kopenhagen
1926/27 Gastprofessur an der Yale und Columbia University
1930Direktor des physikalisch-chemischen Instituts der Technischen Hochschule Kopenhagen
1947Gestorben am 17. Dezember in Kopenhagen