zum Directory-modus

George BraytonZoomA-Z

Biographie

Geboren
03. Oktober 1830 in
Gestorben
17. Dezember 1892 in

George Brayton ist ein amerikanischer Ingenieur, der 1973 den Zweitakter-Kerosin-Motor entwickelte. Dieser war zu schwer und zu langsam, um einen wirtschaftlichen Erfolg zu haben.

Er entwickelte verschiedene Verbrennungsmaschinen, etwa zur selben Zeit wie James Joule einen Vergleichsprozess zur Darstellung der thermischen Vorgänge in Heissluftmaschinen. In der angelsächsischen Literatur wird der Prozess daher oft Brayton-Prozess, im europäischen Bereich häufiger Joule-Prozess genannt.

Chronologie

1830 Geboren am 03. Oktober in
amerikanischer Ingenieur
1892 Gestorben am 17. Dezember in

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Thermodynamische MaschinenLevel 190 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

In der Lerneinheit werden zunächst die verschiedenen Kreisprozesse gezeigt, z.B. der Carnot-Prozess, Stirling-Prozess, Joule- oder Brayton-Prozess, Ericson-Prozess sowie Otto- und Diesel-Zyklus. Dannach werden jeweils die Wirkungsgrade der Prozesse berechnet. Es werden Wärmepumpen und Dampfmaschinen vorgestellt und die verschiedenen Typen miteinander verglichen.