zum Directory-modus

BetastrahlenZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie, Kernphysik, Teilchenphysik

Abb.1

Betastrahlen (β-Strahlen) sind radioaktive Strahlen von korpuskularer Natur. Sie bestehen aus Elektronen, die mit hoher Geschwindigkeit und Energie (~ 1 MeV) von natürlichen und künstlichen radioaktiven Strahlern während eines β--Zerfalls emittiert werden. Hierbei zerfällt in Neutronen-reichen Nukliden ein Neutron in ein Proton, ein Elektron und ein Antineutrino. β-Strahlen können je nach Energiegehalt einige Millimeter Metall durchdringen.

Der β+-Zerfall (Positronen-Strahlung) tritt bei Neutronen-armen Nukliden auf. Hierbei zerfällt ein Proton in ein Neutron, ein Positron und ein Neutrino.

Siehe auch: Alphastrahlen , Gammastrahlen , Radioaktivität

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Atomkerne und radioaktive ZerfallsprozesseLevel 245 min.

PhysikQuantenphysikAtombau

Diese Lerneinheit beschreibt den Aufbau des Atomkerns und seine Teilchen. Außerdem wird auf die Notation der Nuklide und die Kernbindungskräfte eingegangen.

RadioaktivitätLevel 145 min.

ChemieAllgemeine ChemieAtombau

Schwere Atomkerne haben die Eigenschaft, unter Aussendung von Strahlung, zu zerfallen. Sie sind radioaktiv. Neben dem soeben beschriebenen natürlichen Zerfall, können Kerne auch beim Zusammenstoß mit anderen Teilchen zerfallen. Diese Lerneinheit bietet eine Einführung in das Thema Radioaktivität und radioaktive Strahlung.

Das ElektronLevel 130 min.

ChemieAllgemeine ChemieAtombau

Das Verhalten und die Eigenschaften von Elektronen.