zum Directory-modus

BenzolZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Das bekannteste Beispiel für einen Aromaten ist das Benzol (C6H6). Benzol ist eine farblose Flüssigkeit, der Geruch ist charakteristisch.

Abb.1
Schreibweisen des Benzols

Der Aromat ist sowohl giftig als auch kanzerogen (Benzol-Leukämie). Akute Vergiftungserscheinungen bei längerem Einatmen sind Schwindel, Erbrechen und Bewusstlosigkeit. Chronische Schäden treten vor allem am blutbildenden System, insbesondere an den Leukocyten auf.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Herstellung von Styrol durch katalytische DehydrierungLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

In dieser Lerneinheit wird die Herstellung von Styrol durch katalytische Dehydrierung von Ethylbenzol beschrieben.

Herstellung von Ethylbenzol durch Gasphasen-AlkylierungLevel 230 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

In dieser Lerneinheit wird die industrielle Herstellung von Ethylbenzol durch Gasphasen-Alkylierung veranschaulicht.

Synthese von Ethylbenzol durch Flüssigphasen-AlkylierungLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Diese Lerneinheit erläutert die großtechnische Herstellung von Ethylbenzol als Edukt für die Styrol-Herstellung.

Einführung in die Herstellung von EthylbenzolLevel 110 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Diese Lerneinheit gibt einen kurzen Überblick über die Ethylbenzol-Herstellung. Es werden keine genauen Verfahren beschrieben.

Delokalisierte SystemeLevel 245 min.

ChemieAllgemeine ChemieChemische Bindung

Es gibt eine große Zahl von Molekülen, die sich mit lokalisierten Molekülorbitalen oder mit Überlappung nach der VB-Methode nur unzureichend beschreiben lassen. Dies ist unter anderem der Fall, wenn den Bindungselektronen Aufenthaltsbereiche zur Verfügung stehen, die über zwei Atome hinausgehen. Da ein Valenzstrich einem Bindungselektronenpaar zwischen zwei Atomen entspricht, die Elektronen also lokalisiert gesehen werden, treten hier beim Schreiben von Valenzstrichformeln Schwierigkeiten auf.

Chemische Bindung: AromatizitätLevel 220 min.

ChemieOrganische ChemieChemische Bindung

Der Begriff der Aromatizität wird in dieser Lerneinheit definiert. Dazu werden Beispiele wie Benzol und Cyclobutadien verwendet, um den Begriff des Aromaten zu verdeutlichen.

Hückel-MO: Aromaten, Hückel-RegelLevel 245 min.

ChemieTheoretische ChemieHückel-MO

Es werden die Hückel-Regel eingeführt und Beispiele für Hückel-Aromaten genannt. Ferner wird der Frost'sche Kreis vorgestellt und bei den Systemen Benzol und Cyclopropenyl-Kation angewendet.

Quantentheorie und Spektroskopie: EPR und Spin-DichtenLevel 260 min.

ChemieTheoretische ChemieQuantentheorie und Spektroskopie

Die Grundlagen der EPR-Spektroskopie werden vorgestellt und der Begriff der EPR-Hyperfeinstruktur eingeführt. Die Berechnung von Spindichten im RHF-, UHF- und Hückel-Modell werden beschrieben. Die EPR-Spektren von Benzol und Naphthalin werden analysiert.

BenzolLevel 145 min.

ChemieAnorganische ChemieVerbindungsbibliothek

Diese Lerneinheit informiert über die Stoffeigenschaften von Benzol sowie über seine Synthese und Reaktivität. Diverse Spektren von Benzol sind abrufbar und Informationen über Toxikologie und Arbeitsschutz werden angeboten.

Benzol: Einführung zu den AromatenLevel 240 min.

ChemieOrganische ChemieAromatenchemie

Diese Lerneinheit dient anhand des Benzols als Einleitung zu den Aromaten.